• "Die Reparationskampagne" der Partei Recht und Gerechtigkeit. Bericht und Erläterungen

9.90
szt. Do przechowalni
Opinie
Wysyłka w ciągu 3 dni
Cena przesyłki 16.99
Odbiór osobisty 0
Paczkomaty InPost 16.99
Przesyłki zagraniczne - Poczta Polska 18.9
Kurier InPost 19.99
Dostępność Duża dostępność
Waga 0.3 kg

Zamówienie telefoniczne: 48-713759507

Zostaw telefon

"Die Reparationskampagne" der Partei Recht und Gerechtigkeit. Bericht und Erläterungen

Herausgegeben von: Jan Barcz, Krzysztof Ruchniewicz

Sprache: polski

Format: epub, mobi

Seitenzahl: 61

ISBN: 978-­83-­66810-­38-9

Verlag: Centrum Studiów Niemieckich i Europejskich im. Willy'ego Brandta Uniwersytetu Wrocławskiego

Das WBZ UWr und die Konferenz der Botschafter der Republik Polen haben im Januar 2024 einen Bericht über die „Reparationskampagne“ der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) veröffentlicht. Dem Bericht zufolge sollten die zentralen Aufgaben darin bestehen, den noch lebenden NS-Opfern zu helfen und die Bildungsmaßnahmen in den deutsch-polnischen Beziehungen zu stärken. Viele Menschen reagierten positiv auf den Bericht. Für Politiker der ehemaligen Regierungspartei PiS hingegen wurde der Bericht zum Anlass für Angriffe auf die Verfasser. Dabei wurde die ständig verwendete, manipulierte oder unwahre Argumentation wiederholt. Dies veranlasste die Autoren, den Bericht mit zusätzlichen Texten („Erläuterungen“) zu ergänzen. Sie sollen die in der Diskussion aufgeworfenen Fragen klären. Wie wir in unserer Publikation zeigen, hat die „Reparationskampagne“ der PiS-Partei wenig mit der wirklichen Sorge um die noch lebenden NS-Opfer zu tun. Sie dient ausschließlich der Konsolidierung eigener Wählerschaft, der Festigung von antieuropäischen und antideutsche Phobien sowie der Instrumentalisierung von Unwissenheit und Emotionen der einfachen Polen. Die Publikation erscheint zeitgleich in polnischer und deutscher Sprache.

Nie ma jeszcze komentarzy ani ocen dla tego produktu.
Podpis
E-mail
Zadaj pytanie